Prof. Dr. Sebastian Murken
top

Prof. Dr. Sebastian Murken 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 Ausbildung und berufliche Tätigkeit

  • 1983 – 1992: Studium der Vergleichenden Religionswissenschaft in München und Marburg (M.A. 1988) und Studium der Psychologie in Marburg (Dipl.-Psych. 1992).
  • 1989/1990: USA-Studienaufenthalt an der Graduate Theological Union (GTU) in Berkeley, Kalifornien, im doctoral program „Religion and the Personality Sciences“ (Fulbright-Stipendium).
  • 1992 – 2014 Beschäftigung als Psychologischer Psychotherapeut an der Psychosomatischen Fachklinik St. Franziska-Stift, Bad Kreuznach. 2009 – 2014 als Leitender Psychologe.
  • 1997: Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Trier mit der Doktorarbeit zum Thema „Gottesbeziehung und psychische Gesundheit. Die Entwicklung eines Modells und seine empirische Überprüfung“.
  • 1998 – 2014: Gründung und Leitung der Arbeitsgruppe Religionspsychologie des Forschungszentrums für Psychobiologie und Psychosomatik (FPP) der Universität Trier mit Sitz in Bad Kreuznach, St. Franziska-Stift.
  • 2005: Habilitation (Dr. phil. habil.) an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig mit Lehrbefugnis für das Fach Religionswissenschaft.
  • 2008: Ernennung zum Honorarprofessor für Religionswissenschaft am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie der Philipps-Universität Marburg.
  • 1997 – 2012: Ausbildungen zum Psychologischen Psychotherapeut (tiefenpsychologisch fundiert), Gruppenanalytiker, Supervisor, Organisationsberater und Coach.
  • Seit 2014 freiberuflich tätig als Psychologischer Psychotherapeut, Coach, Supervisor und Dozent.
    Siehe dazu auch die Homepage meiner Praxis und meiner Firma LebensWerk

Lehre an Universitäten

  • Seit 1996 Lehraufträge im deutschsprachigen In- und Ausland: Universität Basel (CH), Universität Bielefeld, Karl-Franzens-Universität Graz (A), Universität Leipzig, Universität Luzern (CH), Universität Mainz.
  • Seit 2008: Regelmäßige Lehre als Honorarprofessor an der Philipps-Universität Marburg (Fachgebiet Religionswissenschaft).

Sonstige Lehrtätigkeit

  • Seit ca. 1995 Lehrtätigkeit in verschiedenen Ausbildungsgängen zum Psychologischen Psychotherapeuten, in Weiterbildungsgängen „Fachschwester/Fachpfleger für Psychosomatik“ oder „Palliativpflege“.
  • Vielfältige Tätigkeiten als Dozent, Supervisor und Leiter einer Selbsterfahrungsgruppe am Institut für Gruppenanalyse Heidelberg.

Weitere Tätigkeiten

  • 1989 Gründungsmitglied des Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst e.V. (REMID), Mitglied im Vorstand von 1991 bis 1993.
  • Seit 1995 Konzeption und Realisation eines Behandlungsschwerpunktes für Patienten mit besonderer religiöser Problematik innerhalb der Psychosomatischen Fachklinik St. Franziska-Stift, Bad Kreuznach.
  • 1997 Berufung als Gutachter für die Enquete-Kommission "Sogenannte Sekten und Psychogruppen" des Deutschen Bundestages.
  • Von 1997 bis 2009 Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW).
  • 1998, Empfänger des von der "Commission Internationale de Psychologie Religieuse Scientifique" für herausragende empirische Beiträge auf dem Gebiet der Religionspsychologie verliehenen Prix André Godin.
  • Von 2001 bis 2009 Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Internationalen Gesellschaft für Religionspsychologie (International Association for the Psychology of Religion).
  • Vielfältige wissenschaftliche und öffentliche Vorträge zu den Themenkreisen Religiosität und Gesundheit/Krankheit, "Sekten" und ihre psychosozialen Auswirkungen, Religion und Psychotherapie.

Mitgliedschaft in Editorial Boards von Zeitschriften